Leichte Sprache
Laden...
Startseite2021-03-05T13:50:51+01:00

Arbeit mit Perspektive

Infos für Interessenten, Angehörige, Betreuer & Institutionen

Unsere Arbeitsbereiche

Kunde werden?

Alle Informationen zu Dienstleistungen & Produktion

Gute Gründe

02.03.2021

Corona-Schutzimpfung

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) NRW hat darüber informiert, dass ab der zweiten Märzwoche 2021 Corona-Schutzimpfungen in den Werkstätten für Menschen mit Behinderung stattfinden können.

Das Impfangebot richtet sich an die Beschäftigten und Mitarbeiter*innen. Die Impfung soll durch mobile Impfteams vor Ort in den Räumen der Werkstatt stattfinden.

Haus Freudenberg steht hierzu in engem Austausch mit dem Impfzentrum des Kreises Kleve. Die Werkstatt hat umgehend damit begonnen, die erforderlichen räumlichen und organisatorischen Prozesse vorzubereiten.

Wichtig ist, dass für jede zu impfende Person die erforderlichen Dokumentationsunterlagen (in zweifacher Ausfertigung) rechtzeitig vorliegen:

–       unterzeichnete Einverständniserklärungen
–       unterzeichnete Aufklärungsbögen
–       ausgefüllte Anamnesebögen
–       Impfausweise.

Wir bereiten diese Unterlagen aktuell für alle vor und werden sie voraussichtlich ab morgen verteilen bzw. versenden. Alle Beschäftigten und Mitarbeiter*innen sollen die Unterlagen schnellstmöglich bis zum 08.03.2021 zurückgeben!

Sobald Termine, Reihenfolgen und genauere Details feststehen, werden wir zeitnah darüber informieren.

Ein Merkblatt zur Corona-Schutzimpfung in leichter Sprache finden Sie hier.

04.03.2021

Besondere Regelungen für den Werkstattbesuch bis zum 28.03.2021 verlängert

Das Gesundheitsministerium NRW und die Landschaftsverbände haben die Regelungen für den Werkstattbesuch während der Verlängerung des Lockdowns miteinander abgestimmt.

Es ist das gemeinsame Bestreben, die Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben sicherzustellen und dabei die Anwesenheitszahlen in der Werkstatt auf das notwendige Maß zu reduzieren, um das Infektionsrisiko weiter zu verringern.

Daher gibt es kein generelles Betretungsverbot für die Werkstätten in NRW.

In welcher Form die Teilhabe am Arbeitsleben erfolgt, wird für die Zeit des Lockdowns in das Ermessen der Beschäftigten und der jeweiligen Werkstatt gestellt.

Wenn Beschäftigte oder Wohneinrichtungen Ängste oder Bedenken hinsichtlich des Werkstattbesuches haben, sollen sie sich bitte bei ihrem zuständigen Sozialen Dienst melden. Sie brauchen dann nicht in die Werkstatt zu kommen. Wir werden in diesem Fall individuelle Lösungen – zunächst bis zum 28.03.2021 – mit Ihnen abstimmen.

Angebot „Werkstatt Zuhause“

„Werkstatt Zuhause“ ist ein Angebot für Beschäftigte der Haus Freudenberg GmbH. Dafür haben wir Videos mit verschiedenen Übungen, Arbeitsaufgaben, Anleitungen für kreative Angebote und Informationen über die Werkstatt erstellt.

Dieses Angebot gibt es weiterhin. Unter „Februar 2021“ ist neues Material zu finden. Sollten Sie die Zugangsdaten nicht mehr haben, fragen Sie bitte beim zuständigen Sozialen Dienst nach.

Gesundheitskonzept und Schnelltests

Ein umfangreiches Gesundheits- und Öffnungskonzept wurde erstellt und mit dem Gesundheitsamt und den Leistungsträgern abgestimmt. Einen Auszug daraus finden Sie hier.

Am 08.02.2021 ist eine neue Corona-Testverordnung in Kraft getreten. Danach müssen alle Mitarbeiter und Beschäftigten der Werkstatt künftig regelmäßig wöchentlich mit einem Schnelltest getestet werden.

Ausgenommen sind Personen, die bereits regelmäßig in den Wohneinrichtungen getestet werden.

Auch Besucher müssen getestet werden oder ein gültiges negatives Testergebnis vorlegen, bevor sie die Werkstatt betreten.

Für einen kleinen Teil unserer Beschäftigten, die behinderungsbedingt nicht getestet werden können, erarbeiten wir alternative Lösungen. Für alle anderen Beschäftigten sowie die hauptamtlichen Mitarbeiter ist die regelmäßige Testung verpflichtend.

Wir hoffen, mit dieser intensiven Maßnahme nochmals stärker zum Schutze aller Freudenberger beizutragen.

Neue Werkstattregeln

Jeder muss an einer intensiven Sicherheitsunterweisung teilnehmen. Die neuen Werkstattregeln finden sie hier. So gilt zum Beispiel:

Wir halten Abstand – mindestens 1 Meter 50!
Wir schütteln uns nicht die Hand!
Wir waschen regelmäßig unsere Hände.

Auf den Fluren in der Werkstatt tragen alle eine medizinische Maske (sogenannte OP-Maske). Am Arbeitsplatz selbst muss sie aber in der Regel nicht den ganzen Tag getragen werden. Die Masken werden von Haus Freudenberg verteilt.

Lassen Sie uns alle gemeinsam achtsam bleiben, damit wir auch weiterhin so gut durch diese schwierigen Zeiten kommen. Vielen Dank!

Der Mensch ist unser Antrieb.

Wir rehabilitieren, betreuen und beschäftigen Menschen mit Behinderungen. Wir geben ihnen Arbeit, die sie fordert. Hilfe und Bildung, die sie persönlich und beruflich fördert. Herzlichkeit und Geborgenheit, die ihnen gut tut. Wertschätzung, die ihre Würde achtet. Sicherheit, die ihnen Zukunft gibt.

Mit unseren Mitarbeitern sind wir zugleich ein modernes, zeitgemäßes Unternehmen, das für die unterschiedlichsten Kunden ganz verschiedene Produkte fertigt und Dienstleistungen anbietet. Wir stehen leistungsfähig und professionell, wirtschaftlich und sehr wettbewerbsfähig im Marktgeschehen.

Aktuelles

0401 2021

Freudenberger erfolgreich auf den Arbeitsmarkt vermittelt

4. Januar 2021|

Kevin Vermeulen begann sein Berufsleben in der Garten- und Landschaftspflege von Haus Freudenberg. Seit dem letzten Frühjahr ist er beim Gartenbaubetrieb Janßen in Kevelaer-Twisteden tätig - erfolgreich. In genau dem Unternehmen, dass mit seinen

Unser Unternehmensfilm

Förder- und Orientierungsbereich - HS
„Ich habe hier keine Langeweile, das Arbeitsklima ist sehr gut, die Kollegen finde ich sympathisch und mit meiner Gruppe in den Urlaub fahren ist toll.“

Christel Kulyk, Förder- & Orientierungsbereich

Förder- und Orientierungsbereich - HS
„Gartenarbeit macht mir Spaß und ich bin gerne an der frischenLuft."

Mathias Seeger, Landschaftspflege

Förder- und Orientierungsbereich - HS
„Ich bin gerne hier, da wir miteinander und nicht gegeneinander arbeiten."

Andreas Ackermann, Verpackung & Logistik

Förder- und Orientierungsbereich - HS
„Ich bin stolz darauf, selbstständig an der CNC-Maschine arbeiten zu dürfen und dass mein Gruppenleiter mir vertraut."

Björn van Weegen, Holzverarbeitung

Förder- und Orientierungsbereich - HS
„Ich arbeite gerne hier, weil man sieht, wie viel Arbeit man schafft und ich viel Kontakt zu den Kolleginnen und Kollegen habe."

Joana Marquardt, Hauswirtschaft & Kantinenbetrieb

Förder- und Orientierungsbereich - HS
„Ich koche mit, das macht mir Spaß!"

Kerstin Doll, Gastronomie & Großküche

Förder- und Orientierungsbereich - HS
„In der Dokumentenarchivierung gibt es viele interessante Aufgaben am PC."

Leon Musiolik, Dokumentenarchivierung

Förder- und Orientierungsbereich - HS
„Hier stimmt das Klima und die Arbeit hält mich fit"

Volker Papke, Metallverarbeitung

Förder- und Orientierungsbereich - HS
„Hier kann ich meine Kreativität einbringen."

Mareike Kieven, Zierpflanzenbau & Floranta's

Förder- und Orientierungsbereich - HS
„Ich kann hier viel für den eigenen Haushalt lernen."

Svetlana Schatschneider, Wäschepflege

previous arrow
next arrow
Slider
Nach oben