Leichte Sprache
Laden...
Startseite2020-08-31T13:20:09+02:00

Arbeit mit Perspektive

Infos für Interessenten, Angehörige, Betreuer & Institutionen

Unsere Arbeitsbereiche

Kunde werden?

Alle Informationen zu Dienstleistungen & Produktion

Gute Gründe

Stand 31.08.2020

Voller Werkstattbetrieb ab dem 21. September 2020

Aktuell hat uns ein Schreiben des Landschaftsverbands Rheinland mit den Worten „Rückkehr zur Normalität“ in der Überschrift erreicht. Die Werkstätten seien vergleichsweise gut durch die Corona-Zeit gekommen. Das ist gut so und soll auch so bleiben. Nunmehr gehe es darum, Normalität zurückzugewinnen und die Teilhabe am Arbeitsleben wieder am gewohnten Ort und im gewohnten Umfang zu erbringen. Nach der Phase des Betretungsverbots haben sich die Landschaftsverbände und die Verbände der Leistungserbringer darauf verständigt, dass spätestens ab dem 21. September 2020 der volle Werkstattbetrieb wieder aufgenommen werden soll.

Auf der Grundlage unserer Öffnungs- und Hygienekonzepte konnten inzwischen bereits rund 95 Prozent unserer Beschäftigten behutsam und schrittweise in die Werkstatt zurückkehren. Mit den verbleibenden Beschäftigten stehen wir in Kontakt und werden wir in nächster Zeit klären, ob und wie die Teilhabe am Arbeitsleben für sie künftig weiter gehen kann.

Gesundheits- und Öffnungskonzept

Ein umfangreiches Gesundheits- und Öffnungskonzept wurde erstellt und mit dem Gesundheitsamt und den Leistungsträgern abgestimmt. Einen Auszug daraus finden Sie hier.

Neue Werkstattregeln

Jeder muss an einer intensiven Sicherheitsunterweisung teilnehmen. Die neuen Werkstattregeln finden sie hier. So gilt zum Beispiel:

Wir halten Abstand – mindestens 1 Meter 50!
Wir schütteln uns nicht die Hand!
Wir waschen regelmäßig unsere Hände.

Auf den Fluren in der Werkstatt tragen alle eine Mund-Nasen-Schutz Maske. Am Arbeitsplatz selbst muss sie aber in der Regel nicht den ganzen Tag getragen werden. Die Masken werden von Haus Freudenberg verteilt und auch in Haus Freudenberg täglich gewaschen.

Wichtig ist, dass sich alle an die neuen Regeln in der Werkstatt halten. Denn wir wollen alle gesund bleiben. Die neuen Werkstattregeln als Video finden Sie hier.

Lassen Sie uns alle gemeinsam achtsam bleiben, damit wir auch weiterhin so gut durch diese schwierigen Zeiten kommen. Vielen Dank!

Der Mensch ist unser Antrieb.

Wir rehabilitieren, betreuen und beschäftigen Menschen mit Behinderungen. Wir geben ihnen Arbeit, die sie fordert. Hilfe und Bildung, die sie persönlich und beruflich fördert. Herzlichkeit und Geborgenheit, die ihnen gut tut. Wertschätzung, die ihre Würde achtet. Sicherheit, die ihnen Zukunft gibt.

Mit unseren Mitarbeitern sind wir zugleich ein modernes, zeitgemäßes Unternehmen, das für die unterschiedlichsten Kunden ganz verschiedene Produkte fertigt und Dienstleistungen anbietet. Wir stehen leistungsfähig und professionell, wirtschaftlich und sehr wettbewerbsfähig im Marktgeschehen.

Aktuelles

3108 2020

Voller Werkstattbetrieb ab dem 21. September 2020

31. August 2020|

Aktuell hat uns ein Schreiben des Landschaftsverbands Rheinland mit den Worten „Rückkehr zur Normalität“ in der Überschrift erreicht. Die Werkstätten seien vergleichsweise gut durch die Corona-Zeit gekommen. Das ist gut so und soll auch

1708 2020

Corona-Testung am Standort Goch

17. August 2020|

Corona-Testung am Standort Goch Leider gab es in den vergangenen Tagen eine irreführende und teilweise falsche Medien-Berichterstattung über die Corona-Testung an unserem Standort Goch. Aus diesem Grunde möchten wir an dieser Stelle die Fakten

Unser Unternehmensfilm

Förder- und Orientierungsbereich - HS
„Ich habe hier keine Langeweile, das Arbeitsklima ist sehr gut, die Kollegen finde ich sympathisch und mit meiner Gruppe in den Urlaub fahren ist toll.“

Christel Kulyk, Förder- & Orientierungsbereich

Förder- und Orientierungsbereich - HS
„Gartenarbeit macht mir Spaß und ich bin gerne an der frischenLuft."

Mathias Seeger, Landschaftspflege

Förder- und Orientierungsbereich - HS
„Ich bin gerne hier, da wir miteinander und nicht gegeneinander arbeiten."

Andreas Ackermann, Verpackung & Logistik

Förder- und Orientierungsbereich - HS
„Ich bin stolz darauf, selbstständig an der CNC-Maschine arbeiten zu dürfen und dass mein Gruppenleiter mir vertraut."

Björn van Weegen, Holzverarbeitung

Förder- und Orientierungsbereich - HS
„Ich arbeite gerne hier, weil man sieht, wie viel Arbeit man schafft und ich viel Kontakt zu den Kolleginnen und Kollegen habe."

Joana Marquardt, Hauswirtschaft & Kantinenbetrieb

Förder- und Orientierungsbereich - HS
„Ich koche mit, das macht mir Spaß!"

Kerstin Doll, Gastronomie & Großküche

Förder- und Orientierungsbereich - HS
„In der Dokumentenarchivierung gibt es viele interessante Aufgaben am PC."

Leon Musiolik, Dokumentenarchivierung

Förder- und Orientierungsbereich - HS
„Hier stimmt das Klima und die Arbeit hält mich fit"

Volker Papke, Metallverarbeitung

Förder- und Orientierungsbereich - HS
„Hier kann ich meine Kreativität einbringen."

Mareike Kieven, Zierpflanzenbau & Floranta's

Förder- und Orientierungsbereich - HS
„Ich kann hier viel für den eigenen Haushalt lernen."

Svetlana Schatschneider, Wäschepflege

previous arrow
next arrow
Slider
Nach oben